Logik

Die kleine Ameise kam jeden Tag ganz früh zur Arbeit und fing sofort an zu arbeiten. Sie war sehr fleißig, schaffte viel und war glücklich dabei.

Ihr Chef, ein Löwe, wunderte sich, dass die Ameise ohne Aufsicht so gut arbeitete. Er dachte, wenn sie ohne Aufsicht so viel schaffte, dann könnte sie mit Aufsicht sicher noch viel mehr schaffen.
Also stellte er eine Kakerlake ein, die Erfahrung als Aufseherin hatte. Die Kakerlake richtete als erstes eine Stechuhr ein. Dann brauchte sie eine Sekretärin, die ihr beim Schreiben der Berichte helfen sollte. Sie stellte eine Spinne ein, die für die Archive und die Telefonüberwachung zuständig war. Weiterlesen

Kategorie(n): Bedacht Tags: , , , ,

Erinnerungsschnipsel

Ich war zur Wendezeit vor 25 Jahren in Dresden. Länger. Musikhochschule sei dank. Im Herbst 1989, als sich jeden Tag die Welt änderte. Als der Zug mit den Genscher-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft durch den Bahnhof Dresden-Mitte fuhr, sass ich dreihundert Meter weiter. Als Honecker gefeuert wurde, war ich im Musiktheorie-Seminar. Alle Viertelstunde machte irgendein Kommilitone mit Radio (Anmerkung: damals gabs noch kein Internet und keine Push-Nachrichten) die Tür auf und gab die letzten Wasserstandsmeldungen aus Leipzig und Berlin durch.

Damals habe ich kapiert, dass die Dresdner (jaaa, sehr pauschal, ich weiss – und ich kenne mindestens zwei Ausnahmen: meine Gesangslehrerin und Olaf Schubert) die sprichwörtlichen drei Affen erfunden haben müssen. So viel kollektiver Totstellreflex ist mir vorher und später nie wieder untergekommen.
Insofern wundert mich der Dresdner #Pegida-Wahn überhaupt nicht. Ich schätze mal, die kommen da im „Tal der Ahnungslosen“ in ca. 25 Jahren drauf, dass sie da 2015 grundsätzlich was missverstanden haben.

Haben die jetzt eigentlich schon Westfernsehen?

Kategorie(n): Bedacht Tags: , , , , ,

Samstagabendquickie

Ich habe Mützen gehasst. Wirklich. Früher waren sie äusserst einladendes Quälistrument für die lieben Klassenkameraden, später passten sie nicht, waren einfach hässlich, ruinierten die Frisur, kniffen an Stirn oder Ohren, rutschten herum – kurz: mit derlei Kopfbedeckungen hatte ich nie ’nen Vertrag. Also habe ich mir auch keine gestrickt. Vermutlich wäre das mit der Passform eh schwierig geworden.

Aber: wie das so ist, im etwas fortgeschrittenen Alter drohen keine A***lochkinder mehr (mittlerweile bin ich grösser, ha!), die Frisur ist eher was aus der Abteilung „praktisch“ und: mich friert’s an den Ohren!
Weiterlesen

Kategorie(n): Befasst Tags: , ,

Hirnfutter vom allerbesten

Wer die gestrige (epochale!) Folge der Anstalt im ZDF verpasst hat, kann sie sich hier in der Mediathek holen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2266204/Die-Anstalt-vom-18-November-2014

Kategorie(n): Bedacht Tags: , , ,

Hasen zähmen

Jetzt hat es mich doch. Lange habe ich mich drum gedrückt, aber es gibt Spinn-Erfahrungen, die muss frau einfach mal gemacht haben. Smilie: ;)
Ich habe mich an Angora gewagt. Mikrometerfeine Fusseln in der Nase, in den Augen und überall in der Kleidung, pappende Faserklumpen in der Hand beim Spinnen, beim Kardieren von Unkardierbarem sich die Fingerknöchel blutig kratzen… ja, das wollte ich!

Einer lieben Spinnfreundin sei dank bin ich jetzt um eine hübsche Menge grauen Hasenanzugs reicher. Und nach etlichen Fehlversuchen, Gedanken über die Dialektik von Inhalt und Form, dem Suchen nach der ultimativen Weltformel habe ich es doch tatsächlich geschafft, die Hasenhaare zu etwas Weiterverarbeitbarem zu machen.

Was brauchen wir?

das Werkzeug Weiterlesen

Kategorie(n): Befasst Tags: , , , , ,

gelesen

„…„Man muss jede Sphäre der deutschen Gesellschaft als die partie honteuse der deutschen Gesellschaft schildern, man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt! Man muss das Volk vor sich selbst erschrecken lehren, um ihm Courage zu machen.“

-Karl Marx-

Kategorie(n): Bedacht Tags: , , ,

abtrünnig

Canon EOS 10D

Canon EOS 10D

Ich schäme mich ja fast es zuzugeben – aber es ist geschehen. Eine Digitale hat in mein Fotoarsenal Einzug gehalten.
So richtig fotografieren ist das ja nicht, irgendwie fehlt da was Entscheidendes, das ich noch nicht genau definieren kann – aber ein schönes, solides Arbeitspferd ist die alte 10D allemal.

Und mit ordentlicher Optik dran macht sie sogar richtig gute Fotos. Also fast. Smilie: :)

Glasses

Glasses

 

Kategorie(n): Belichtet Tags: ,

rundum bunt – die 2.

Tja. Auch bei der Fotografiererei hat der Herbst so seine ganz eigenen Reize und verleitet zu neuen Abenteuern. Die fast überbordende Farbenpracht der letzten sechs Wochen da draussen hat mich eine lange im Theoretischen befindliche Idee endlich in die Praxis umsetzen lassen (auch, weil ich – wie schon weiland vor 20 Jahren – keine Lust hatte, eine Woche auf die Farbabzüge aus dem Grosslabor zu warten) und ich habe mich ins Abenteuer „Farbentwicklung daheim“ gestürzt.

Heikelster Punkt dabei war bislang das exakte Einhalten der Entwicklungstemperatur, was mir und meinem Gefährten zunächst ohne grösseren technischen Aufwand kaum machbar erschien.
Aber: zum einen gibt es mittlerweile bei der APHOG umfangreichen Wissensschatz, und zum anderen heimtaugliche Entwicklungschemie, die auch mal ein Grad drüber oder drunter verträgt: das Digibase© C41-Kit.

Digibase© C41 Midi-Kit

Digibase© C41 Midi-Kit

Weiterlesen

Kategorie(n): Belichtet Tags: , , ,

rundum bunt – die 1.

Kaum fängt es draussen an zu nebeln und zu nieseln, ist es wieder soweit: das Fotolicht versteckt sich, der Tag ist zu kurz für Kameratouren und die Finger zu kalt.

Was liegt da näher als den Spinnsessel an die Heizung zu rücken, eine schöne heisse Tasse Tee danebenzustellen und die „Ella“ wachzurütteln.

Polarfuchsfärbung by "Adoptivwolle"

Polarfuchsfärbung by „Adoptivwolle“

Dankenswerterweise gibt es auch noch immer – passend dazu – liebe Spinnschwestern, die die Finger nicht von den Farbtöpfen lassen können und die lanaphile Gemeinde mit den Ergebnissen beglücken.

Kurzum: Ester hat mal wieder gefärbt, und ich habe mal wieder Wolle adoptiert.

Der „ins Heidekraut“ geratene Polarfuchs zappelte am ungeduldigsten – Coils und Spiralen im Wechsel. Weiterlesen

Kategorie(n): Befasst Tags: , , , ,

Beute teilen

WaschtagIn diesem Jahr hatte ich wohl ein wenig *hüstel* den Überblick verloren. Da gab es da ein schönes Vlies Frischgeschorenes, ein anderes wollte ich sowieso schon immer mal probieren, ausserdem trudeln einem so putzige Mitbringsel von Spinnschwestern ins Haus – und schliesslich gibt es noch unser Dörfchen, in dem sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass man mich fragen kann, wenn die zukünftigen Wurst- und Bratenlieferanten geschoren werden und irgendwie Wolle übrigbleibt…

Dann sieht es mehrere Wochenenden hintereinander im Garten so aus.

Heute habe ich nun insgesamt knapp 10kg verschiedene Wolle zu Godosars gefahren und weich, fluffig und spinnfertig wieder mit zurückgebracht. Weiterlesen

Kategorie(n): Befasst Tags: , , , , ,